Herzlich Willkommen > Seniorenmannschaften > Herzlich willkommen beim VfJ Ratheim 1912 e.V.

Willkommen beim VfJ Ratheim 1912 e.V.

Wir begrüßen Sie herzlich auf den offiziellen Internetseiten des VfJ Ratheim 1912 e.V.

Hier erfahren Sie Aktuelles und Wissenswertes rund um unseren Verein für Jugendsport. Weiterhin finden Sie Informationen zu allen Senioren- und Juniorenmannschaften, sowie alle

Ergebnisse und Tabellen

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit unserem Internetangebot!

Bilder der Woche

Aktuelle Information

Trotz eine super Bilanz (kein Gegentreffer und kein verlorenes Spiel) nur 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft

07.01.2013 12:01

Trotz eine super Bilanz (kein Gegentreffer und kein verlorenes Spiel) nur 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft


Am letzten Wochenende der Weihnachtsferien fand die HKM der D-Juniorinnen statt.  Schon in aller Frühe ging es nach Erkelenz. Urlaubsbedingt konnten nicht alle mitfahren, so dass wir gerade einmal 7 Mädels waren.
Da wir bedingt durch die Ferien auch nicht trainieren konnten, war dies für uns nur als Startschuss in die Vorbereitung der Rückrunde geplant. Aber unsere Mädels dachten wohl anders. Im Modus jeder gegen jeden waren 6 Spiele zu absolvieren. 
Am Ende hatten wir kein Spiel verloren und auch keinen Gegentreffer zugelassen (3 Siege, 3 Unentschieden). Ganz besonders wichtig war der starke Aufritt gegen den späteren Turniersieger BW Kirchhoven.  Hier erkämpften wir einen 1:0 Sieg, durch ein Kontertor und eine geschlossen starke Abwehrleistung.  Einen großen Anteil daran hatte auch unsere Torfrau Joy! Die im ganzen Turnier nicht einen Gegentreffer zuließ und sich selbst belohnte. Sie wurde vom Stützpunkt angesprochen und wird demnächst für einen Sichtungstag eingeladen!
Leider reichte diese tolle Leistung nicht zum Turniersieg. Wir mussten uns mit einem Punkt hinter BW Kirchhoven und dem VFR Tüddern mit dem 3. Platz begnügen. Beide hatten jeweils nur ein verlorenes Spiel und ein Unentschieden zu verbuchen.


Für Ratheim spielten: Elena, Julia, Jule, Joy, Eva, Marie  und Anika
Macht weiter so!
Ich bin stolz auf Euch, Euer Trainer

27. Pressecup (Ausrichter Erkelenz)

02.01.2013 17:01 von Thomas Kahn

Unsere 1. Mannschaft spielt am Samstag beim Pressecup in Erkelenz

Austragsort: 

Karl-Fischer-Halle

Schulring 4, 41812 Erkelenz


(ggf. über Navigationsgerät nicht unmittelbar erreichbar, dann Krefelder Straße 2 eingeben)

 

Gruppe C

Sparta Gerderath

VfR Granterrath

Viktoria Katzem

STV Lövenich

VfJ Ratheim

 

 

Spielplan Vorrunde: Samstag 05.01.2013

17:20h gegen Sparta Gerderath

18:20h gegen Viktoria Katzem

19:20h gegen Lövenich

20:20h gegen Granterrath

  

die Hauptrunde findet am Sonntag den 06.01.2013 statt.

Es qualifizieren sich die Ersten und Zweiten sowie die beiden besten Drittplatzierten.

  

Glück auf


E1: 3 Tore fehlten zum Turniersieg.

30.12.2012 20:12

E1: 3 Tore fehlten zum Turniersieg.

 

Ein toller 3ter Platz. In vier Spielen blieb man ungeschlagen, musste aber Gruppensieger werden um das Finale zu erreichen. Leider fehlten uns gegenüber Dremmen 3 Tore. Somit spielten unsere Jungs im kleinen Finale und siegten locker 6:1

VfJ - Dremmen 1:1
VfJ - Geilenkirchen 3:0
VfJ - Karken 3:0


Spiel um Platz 3: VfJ - Gerderath 6:1

Ein tolles Jahr endet und wir freuen uns auf das Jahr 2013.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht die E1 des VfJ Ratheim

www.vfj-kerle.bplaced.net

Liebe Freunde des VfJ Ratheim

18.12.2012 18:12

Liebe Freunde des VfJ Ratheim

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen und ich möchte die Adventszeit zum Anlass nehmen, mich bei allen Mitgliedern und ehrenamtlichen Mitarbeitern wie Trainern und Betreuern für das nun fast abgelaufene Sportjahr 2012 zu bedanken. In einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Menschen für eine ehrenamtliche Arbeit im Verein zu gewinnen, kann ich gar nicht oft genug erwähnen, dass es gerade beim VfJ Ratheim viele gute ehrenamtliche Mitarbeiter gibt, ohne die der Verein nicht diese Stellung im Fußballkreis Heinsberg hätte.

Bedanken möchte ich mich deshalb auch bei den Eltern und Bekannten unserer Spieler, die überall einspringen wo es hakt. Danke unseren treuen Fans, die bei jeden Wetter da sind und die vielen Mannschaften, ob Junioren oder Senioren, Mädels oder Jungs, unterstützen. Danke an unsere Gönner und Werbepartner, die es uns ermöglichen einen Spielbetrieb in solcher Größenordnung durchzuführen. Danke an die vielen Helfer und Sponsoren, die dazu beigetragen haben, das unsere diesjährige 100 Jahrfeier ein voller Erfolg war.

Das Jahr 2012 war geprägt von Konflikten, hier sei nur die Euro-Krise oder der Krieg in Syrien genannt, die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. Diese Entwicklung macht natürlich nicht vor unserer Tür halt, viele Mitglieder und Freunde unseres Vereins haben auch ihre eigenen Sorgen und Ängste für die Zukunft. Gerade deshalb haben wir als Verein eine wichtige Rolle. Bei uns soll der Mensch sich wohlfühlen, einen Ausgleich zum Alltag und einen Rückhalt haben. Denn nirgends zeigt sich Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit besser, als in einem Sportverein und wir leben von einem starken “Wir-Gefühl”, welches sicherlich schon immer ein Leitbild Vieler aus unserem Verein war und ist.

So bleibt die Vorfreude auf das Jahr 2013 und die Hoffnung, dass der VfJ Ratheim auch weiterhin ein Verein mit einem sehr aktiven Vereinsleben bleibt. Ich wünsche allen schöne Weihnachten und ein gesundes wie erfolgreiches Neues Jahr.

Gruß

Paul Jansen

 

Offener Brief des DFB Präsidenten

18.12.2012 17:12 von Thomas Kahn

Liebe Freunde des Fußballs,

 

mit Entsetzen und Fassungslosigkeit haben wir alle in den vergangenen Tagen die Nachrichten aus den Niederlanden aufgenommen. Ein Familienvater, der als Linienrichter bei einem Amateurspiel ausgeholfen hatte, wurde dort von mehreren jugendlichen Spielern zu Tode geprügelt. Eine unfassbare Tat, die uns betroffen macht und die uns gleichzeitig dafür sensibilisieren sollte, wie wichtig Respekt und Rücksicht im Umgang miteinander sind.

 

Was in den Niederlanden passiert ist, darf sich niemals auch nur ansatzweise wiederholen. Nicht dort, nicht bei uns, nirgendwo. Wir alle, jeder Verein, jeder Spieler, jeder Zuschauer, sind aufgefordert, unseren Beitrag für ein faires, für ein friedliches Miteinander zu leisten. Niemand darf zulassen, dass aus sportlichem Ehrgeiz Aggression wird, dass aus Emotionalität Hass entsteht, dass Gewalt ins Spiel kommt.

 

Wir alle sind aufgerufen, weiter entschlossen und gemeinsam für Respekt und Rücksicht einzustehen und sehr genau hinzusehen, wenn auf und neben den Plätzen beleidigt, diskriminiert, geschlagen und getreten wird. Gerade die Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen brauchen dabei unseren besonderen Schutz. Ohne sie wären die rund 1,6 Millionen Fußballspiele im Jahr gar nicht erst möglich. Ohne sie gäbe es den flächendeckend geregelten Wettbewerb nicht.

 

Das Engagement der vielen Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in Deutschland verdient von uns allen höchste Anerkennung. Und wir sollten nicht nur Respekt vor ihrer Leistung haben, sondern auch vor dem jeweiligen Menschen dahinter. Vergessen wir nicht, dass uns alle eine große Leidenschaft verbindet: Die Liebe zum Fußball.

  

Mit sportlichen Grüßen

 

Wolfgang Niersbach